über mich

Ich bin 1946 in Vallegrande, Bolivien geboren. Seit meiner frühesten Kindheit bin ich mit spirituellen Phänomenen wohlvertraut. Ich erinnere mich, dass ich kurz vor meinem dritten Geburtstag in der Kirche Mönche gesehen habe, die jedoch nicht wirklich da waren. Als die Oberin hereinkam und das Licht anmachte, waren sie alle verschwunden. Als ich ihr von meiner Wahrnehmung erzählte, erklärte sie mir, dass es meine Aufgabe auf dem Planet Erde sei, die Seelen ins Jenseits zu begleiten. Für mich war von da an klar, dass das meine Aufgabe ist, und ich diese Aufgabe, so lange ich lebe, erfüllen werde.

Fortan, bis zu meinem neunten Lebensjahr hat mich die Oberin in allen meinen Wahrnehmungen und Visionen begleitet und ausgebildet. Als die Oberin in ein anderes Heim versetzt wurde, sagte sie mir, meine Ausbildung sei abgeschlossen und ich könne von nun Kranken und Hilfesuchenden alleine durch Gebete und Glauben an Gott helfen.

Unter ihrer Nachfolgerin, bei der das Leben für mich nicht immer leicht war, lernte ich die Kraft zu überleben, die in mir ist, kennen. In jener Zeit versank ich ins Gebet und hatte viele Besuche aus der geistigen Welt. Ohne diese Erfahrung hätte ich nicht die Kraft gehabt, die Prüfungen in meinem späteren Leben in Bolivien und in Deutschland zu meistern.

Als ich am 8.3.1968 nach Deutschland übersiedelte, wurde ich in der orthopädischen Landeskinderklinik Süchtern als Krankenschwester ausgebildet. Danach habe ich 18 Jahre in verschiedenen Uni-Kliniken als OP Schwester gearbeitet. In dieser Zeit kam ich durch die Patienten mit den Heil-Methoden der Heilpraktiker-Kunde in Berührung. Dies inspirierte mich zu einer 3- jährigen Heilpraktiker-Ausbildung, um die Auswirkung der verschiedenen Heilungsansätze auf die Patienten kennen zu lernen und zu verstehen. Je mehr Techniken und Methoden ich kennen-lernte, desto klarer wurde mir, dass zur Heilung nicht in erster Linie eine vielfältige Methodik von Nöten ist, als vielmehr der freie Wille, sich selber heilen zu wollen.

Als Genesungshelferin verbinde ich Handauflegen, Gebetsheilen und mediale Arbeit. Als Medium leite ich die göttliche Lichtkraft in den Klienten, damit dieser die Ursache seines Leidens erkennt und so genesen kann.
Ich diene, indem ich den Klienten, die schon von ihnen bis dahin durchlaufenen Heilungsansätze verdeutliche, damit sie ihre Selbstheilungskraft entfalten können.

In den nun mehr als 70 Jahren, in denen ich meine Lebensaufgabe als Genesungshelferin angenommen habe und ausführe, entwickelte ich über die Zeit meine ganz persönliche Methode in der Arbeit mit den Klienten. Hier messe ich große Bedeutung den Engeln bei. Sie begleiten mich, führen mich, beraten und trösten mich - und spornen mich an. Ihre Kraft möchte ich nie mehr missen. Für mich gehört zu einer erfolgreichen Behandlung auch ein energetisch gereinigtes Umfeld. Daher biete ich, wo immer ich energetische Belastungen vermutet, auch eine spirituelle “Hausreinigung” an.

Bedürftigen helfen: dies empfinde ich bis heute als meine Bestimmung. Es ist meine Aufgabe auf Erden. Ich habe das Wissen bekommen, um diese Arbeit zu tun und weiterzugeben.

Ich bin wie die uralten Bäume, die Himmel und Erde verbinden - so ist meine spirituelle Arbeit mit der Erde verwurzelt, und ich recke meine Äste weit in den Himmel hoch. Dies ist es, was ich tue: Himmel und Erde verbinden.